Mittwoch, 19. Juli 2017

Mein persönliches Sommer- RUMS...Nachtwiese






Es ist verdammt lang her, dass ich mitgeRUMSt habe und es ist auch schon eine Zeit lang her, dass ich beim ersten Vorschaubild eines Stoffes einen kleinen Herzhüpfer bekam.







Meist denke ich dann immer: ok, wenn Du ihn bekommst, dann ja...wenn nicht, dann sollte ich nicht sein.






Naja, jeder, der den Stoff bekommen hat, hat auch die Nachfrage erlebt...kleine Schlachten auf den Zuschneidetischen....eigentlich ja lustig.





Ich muss sagen, ich hatte einfach Glück! Glück, dass mir die liebe Maria von Stoffherz tatsächlich noch ein tolles Stück auftreiben konnte!

Ich war echt glücklich und sicherlich ringt Maria immer noch die Hände über meine Penetranz, hihi..





Dann kommt ja noch der Moment, wenn man den Stoff bekommt und sich fast nicht traut, das Paket zu öffnen, aus Angst, Vorschaubild und Stoff unterscheiden sich zu stark.






Das war völlig unbegründet und so konnte ich mein Vorhaben in die Tat umsetzen!


2013...oh ich sehe grad: vor 4 (!) Jahren habe ich mir ein Sommerkleid aus Resten genäht.
Dieses Kleid trage ich noch heute und werde regelmässig drauf angesprochen. Ich liebe es selbst...die Farben, die schlichte Form, der tolle Wow-Effekt am Rücken...






Das wollte ich wiederholen mit der Nachtwiese.

Ein paar Wochen zuvor habe ich wunderschöne Spitzeneinsätze von Mut mit Stil bestellt!
Mädels, die sind der Hammer und Antje hat gerade wieder aufgefüllt.
Ich schieb schon mal wieder meine Finger unter meine Beine, denn das ist schon fast Folter. :D
Die sind so schön.






Die andere Spitze, die des Ärmels und am Saum, ist ein Schnäppchen von Buttinette. 






Die Zuschnittreste des schönen Lillestoff habe ich als Übergänge appliziert, dazu noch etwas Stoffmalfarbe verwendet.




Ich mag übrigens diese unkonventionelle Länge...das mach es leger, dennoch etwas elegant. 
Wie gefällt es Euch?










 

Dienstag, 18. Juli 2017

Besonderes Abschiedsgeschenk

Bei uns bricht nun auch für die kleine Maus ein neuer Lebensabschnitt an und sie kommt nach dem Sommer in den Kindergarten ( was hier in der Schweiz verbindlich und so etwas wie eine Vorschule ist)







Um den kleinen Wirbelwind ein wenig zu beschäftigen, durfte sie zweimal in der Woche in eine tolle Spielgruppe und einmal auf einen wunderschönen Bauernhof gehen.





Bei einer dieser Spielgruppenleiterinnen war sie nun schon zwei Jahre und hat sich jedes Mal riesig gefreut.





Chandra ist so eine liebe Person, hat so eine herzerwärmende Art, dass ich ihr unbedingt ein ganz persönliches Abschiedsgeschenk machen wollte.







Natürlich beteilige ich mich immer gern an den Gruppengeschenken, aber ich denk mir immer, wenn man schon länger Gruppen verabschiedet, hat man bereits 17 Bäumchen für den Garten und der 5. Regenschirm mit Kinderbild ist zwar herzig, aber ich frag doch lieber mal nach, ob es einen besonderen Wunsch gibt.
















Tatsächlich hatte sich Chandra ein wenig in diese gepimpte Jacke verguckt. 
Sie brachte mir eine alte Jeansjacke, welche sie noch aus ihrer Lehrzeit hatte und lies mir komplett freie Hand ("ja, es darf bunt sein") was das neue Design betraf.














 Dann legte ich los und zwischendurch hatte ich echt etwas Angst, ob das nicht zu bunt wird, aber als sie fertig war, hätte ich sie am liebsten nicht wieder hergegeben.





Ich habe geschnitten, neu angesetzt, appliziert, verziert und gemalt. 

Sie kam verdammt gut an ;) !

*Creadienstag*





Sonntag, 16. Juli 2017

Noch mal Wendepailletten..wieder jungstauglich

Mensch, ich war ja echt erstaunt, wieviel Feedback ich von Euch bekommen habe zum Spinnenshirt. 

Danke für die lieben Kommentare!

Na und eben genauso gut kam das ja beim Geburtstagskind an.

So gut, dass die kleine Schwester schüchtern anfragen lies, ob sie auch so ein cooles Shirt ("aber mit lustiger Spinne") haben dürfe.









Hier also nochmal eine Version mit lustiger Spinne, weniger realistisch aber immer noch komplett jungstauglich ( die kleine Maus ist auch mehr Bub wie Meitli...oder besser gesagt, ein sehr coole Meitli)








Ich finds ja selbst echt mega lustig mit den grossen Glubschaugen!








Beim letzten Mal kam die Frage auf, woher ich meine Wendepailletten habe.
Diese hier sind Meterware und von by-mami.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Pailletten gehen definitiv auch für Jungs

Bei uns sind Wendepaillettenshirts hoch im Kurs.






Bis vor Kurzem hat man die Shirts auch noch echt schwer bekommen, bis die grossen Ketten endlich den Trend aus Übersee aufgeschnappt hatten.







Selbstgemacht ist natürlich nochmal cooler.
Für den besten Freund meiner Grossen wollte ich ein spezielles Geburtstagsgeschenk machen, eins das genau zu ihm passt.





Basic ist ein Kaufshirt.
Das Motiv ist übrigens nicht ohne Grund gewählt. Mittlerweile schockt mich nichts mehr. Ich habe täglich eine Wolfs-, Kreuz- oder Krabbenspinne unter der Nase, wenn die Kinder draussen im Quartier unterwegs sind. ("schau mal wie cool die ist") 

und jaaa.....Spinnen aller Altersklassen *schüttel

Man nennt ihn auch den Spinnenflüsterer .... :D









Erst habe ich die Spinne aufgemalt und mir dann mit einem Stück Backpapier, den Bereich des Körpers abgepauscht.
Ein mit Vlisofix verstärktes Pailletten-Stück in dieser Form am Rand um ca. einen halben Zentimeter von seinen Pailletten befreit und das appliziert.

Fazit war:

"Das coolste Shirt der ganzen Welt"

Was will ich denn mehr??





Sonntag, 2. Juli 2017

Sommergarderobe

Jetzt kommt so ein richtig "grosses Ding"


Dieses Mal hat es richtig lange gedauert, bis Claudi von Kibadoo mit ihrem neuen Schnitt um die Ecke kam.
Aber das ist jetzt auch gleich ein richtig grosses Ding: 

Das MIX & MATCH Sommerspecial!!


Also mal in kurzen Worten: Kauft alles, was an tollen Blusenstoffen 
(gewebte Viscose, Javanaise,  Georgette, Voile, Chiffon etc) 
dessen Design Euch ins Auge springt und legt los.








Das Coole ist nämlich: der Schnitt hat ein Baukasten-System.


"Ich mache mir die Welt...ääh das Dress..wiedewiedewie es mir gefällt"
*träller*

Dabei gibt es *lufthol*

Spaghettitop mit verschiedensten Trägervarianten
ein normales Top
Ein Fledermausoberteil mit einem wirklich raffiniertem Rücken

Dazu

kurzer enger Rock, langer enger Rock mit Schlitzen, 
kurzer weiter Rock, langer weiter Rock, 
kurzer  Tulpenrock, langer Tulpenrock, 
kurze Hose, lange Hose.

*luftschnapp*









Das alles geht einzeln zu nähen oder immer als Overall bzw Kleid......dazu kommt, dass theoretisch das Kibadoo Blusenshirt auch an die unteren Rock-bzw Hosenteile passt.....

Also wirklich...ALLES was das Herz begehrt!!













Der Schnitt kommt morgen, bzw in den nächsten Tagen, raus, denn es wird bis zur letzten Minute an alles Ecken und Kanten gefeilt.

Die Mädels haben sich beim Probenähen echt üüüüüberschlageen und die Dynamik war schier unglaublich.










Ihr müsst Euch mal bei Gelegenheit mit einem leckeren Eiskaffee oder einem Eistee die ganzen Bilder ansehen, die Claudi in den Ordner des Mix & Match Sommerspecials legt....ich glaub eh, das der kollabiert :D

Ihr merkt, ich war auch voll dabei und habe Einiges genäht und lange nicht alles geschafft.

Ich hab Euch einfach mal meine 3 Lieblings-Varianten gezeigt.





Das Kleid aus wunderbarem leichten Baumwollstoff von Stoff und So.
Oberteil: Top, kurzer weiter Rock








 Mein Favorit: das Fledermausshirt aus herrlichem Javanaise von Alles für Selbermacher.






Der Overall aus Top und langer Hose, aus einem Schnäppchen-Viscosedruck von Buttinette


Kleiner Tipp:
 
Für die unter Euch, die mit dem A0 Drucker arbeiten, wird es den Schnitt sogar für ganz kurze Zeit auch so zum Kaufen geben! Aber da müsst ihr euch wirklich ranhalten.








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...