Samstag, 15. April 2017

Stoffmalerei zum Sonntag - Teil 11

Anstatt Hase gibts hier DINO!!







Frisch zum Ostersonntag kann ich Euch die neue Kuscheljacke vom Plüschauge zeigen.








Nachdem ich so begeistert von meiner PowPowJuna war, hatte ich schon sicher zwei Wochen die Schnittteile fertig parat.






Aber Zeit und nicht passender Stoff verzögerte alles.
Zudem entwickelte sich langsam eine Idee in meinem Kopf, die Dino-Begeisterung der Grossen umzusetzen.






Dafür musste ich aber die komplette Aussenjacke zuerst zusammen nähen, dann konnte ich malen.
Denn der Velociraptor sollte ihr quasi über die komplette Seite schauen.













Dafür habe ich im Ärmel eine Küchenrolle und habe immer in Abschnitten erst den vorderen Teil mit Arm und dann den Rücken bemalt.










Ich backe auch Farben, welche nicht zwingend fixiert werden müssen IMMER bei 150 Grad 8 min im Backofen ein.






Der Test bewies, dass diese Methode einfach am Besten hält.







Vom Schnitt bin ich immer noch begeistert, allerdings habe ich nach diesem Bildern die Absteppnaht am Kapuzenrand in mühevoller Kleinarbeit wieder aufgetrennt.

Jetzt fällt der Kapuzenrand weicher als auf den Bildern.




Schnitt: Mini PowPowJuna






Mit so einem Dino im Nacken kann man natürlich Faxen machen :P


Sonntag, 9. April 2017

Stoffmalerei zum Sonntag - Teil 10

Wow, dieses Jahr habe ich bereits soviel gemalt und ich merke gerade, dass ich Euch nichts davon gezeigt habe.

Warum nicht?

Keine Ahnung, evtl weil gerade die meisten Malereien auf unseren Tragehilfen landen..

Also zeige ich Euch eben die :)

Einmal was tierisches...





 Hier habe ich das Snappap bemalt.



dann mein Lieblingstier im Maori Stil...







...und zum Schluss einen LueMai zum Serienthema Meeresbrise.













Ich wünsche Euch einen tollen Wochenstart.





Freitag, 7. April 2017

PowPowJuna



Ich muss sagen, ich kaufe selten noch Schnittmuster.






Das hat zwei Gründe:

Erstens kommt bei mir immer neue Schittmuster durch die Probenäherei für Ki-ba-doo dazu, worüber ich mich immer sehr freu und...

Zweitens, weil ich mittlerweile meine Lieblingsschnitte gefunden habe.

Aber eins musste ich noch haben!






Vor zwei Wochen war ich auf einem der grössten Näh- und Plotter Events in der Schweiz, dem Nähkomplott!







Es war richtig Klasse organisiert und ich habe endlich viele Menschen persönlich kennen gelernt, die ich sonst nur durchs Social Media kenne.








Eine davon war Susanne von muckelie.

Ich war sehr begeistert von ihrem Stand und ihren tollen Designbeispielen.







Eine Jacke lies mich nicht mehr los und ich habe mir die PowPowJuna für mich und die Mädels besorgt.

Am Samstag war der Event und am Sonntag habe ich sie genäht.








Ich LIEBE das Teil!!

Ich mag die Taschen, ich mag die Wendemöglichkeit, ich mag die grosse Kapuze und ich mag die Länge!






Sogar meine Kleinste hat sie mir schon mal abgeluckst...ich muss unbedingt ran für die Mädels.



Dienstag, 4. April 2017

DIY Paillettenschuhe

Im Moment bin ich Fan von Wendepailletten.

Seit Monate suche ich schon Shirts für die Mädels und vor ein paar Wochen sind wir auch bei diversen Modeketten fündig geworden.

Es gibt es sogar für den Hobbybereich aufbügelbare Wendepailletten-Applikationen, aber die sind mir persönlich fast zu teuer.

Bei by-mami habe ich wunderschonen Stoff gefunden und werde daraus sicher noch ein paar Sachen machen.

Als wir vor ein paar Wochen im Schuhgeschäft waren, entdecke ich sogar coole Chucks mit diesem Effekt....aber hey!! NUR für Erwachsene?!?!

Was soll das denn?

Eine Internetrecherche brachte mich auch nur zu Kinderschuhe jenseits der Schmerzgrenze und so war wieder mal Tricksen gefragt.

Diese Schuhe vom Plüschauge passen nicht mehr so lange und darum wagte ich einfach den DIY - Versuch.






Mit Küchenpapier habe ich mir ein Muster abgenommen.






Pailletten ausgeschnitten und hierbei nicht einmal einzelne am Schneiderand entfernt.
(die überflüssigen fallen sowieso ab)








Mit Superkleber aufgeklebt!









Kind glücklich!








Schulterklopfen!




Damit husche ich heute Abend noch schnell zum Creadienstag und schau mal, ob ich noch ein paar Blogbeiträge vorbereiten kann.

Genug Material liegt hier auf der Festplatte, aber im Moment fehlt mir abends oft der Elan noch zu tippen.

Umso mehr freut es mich, dass Ihr hier immer noch alle so rege dabei seid!!


Freitag, 24. März 2017

Was Süsses zum Wochenende







Hier läuft soviel und das wöchentliche Ziel wenigstens einmal zu bloggen hat sich mir grad ein wenig entfernt.






Aber heute zeige ich Euch noch schnell ein Fake-Wickelshirt der Kleinsten, welches wir beim Probenähen gemacht haben.






Diese tollen Stoffe mit den Silber-bzw Golddrucken sind schon echt klasse, aber man muss unbedingt beachten, sie nie über 30 Grad zu waschen.







Mit diesem Glitzergarn entwickle ich noch eine Coveritis *lach










Samstag, 11. März 2017

Viperina wird Meerjungfrau

Mein Plüschauge hat bald ihren 8.Geburtstag und sie wünscht sich neben ein paar alten Polly Pockets eine Meerjungfrauen Barbie.

Aber sie kam auch gleich zu mir und sagte, dass es gar keine neue Puppe sein müsse (was ich angesichts gefühlter drölfzillionen auch echt lobenswert finde), nein...ich dürfe auch eine bereits vorhandene ummodeln.








Schnell entschieden wir beide uns für Viperina, welche ich damals schon neu gestaltet habe.

Mit dieser Basis konnte ich gut arbeiten und habe Pi mal Daumen einen Fischschwanz aus silbernen Jeansbrokat genäht. Mit Stoffmalfarbe schillert er auch schön.








Erst dachte ich an ein Bustier aus Muscheln, aber ich fand nur eine kleine und so habe ich die Monster High mit Folie eingewickelt und ihren Brustkorb mit kleinen Stücken Malerkrepp ab geklebt.








Mit Heisskleber konnte ich nun partienweise ein Korallen-Collier aufbauen und mit kleinen Glitzersteinen verzieren. Auch Glitter allein habe ich auf den heissen Kleber gegeben.
Wenn alles abgekühlt ist, kann man die Form gut zurecht schneiden.







Zum Schluss habe ich die Ketten lackiert, dass alles nochmal ein wenig stabiler wird.









Die Basis des Kopfschmucks ist ein Monster High Gürtel, der sowieso nie richtig passte und immer rumflog.







Nun hat er - verziert mit der EINEN Muschel und Perlen ;) - eine tolle Verwendung gefunden.







Donnerstag, 9. März 2017

Heute mit Jööö-Effekt

Meine Freundin und Nachbarin hat kurz vor Weihnachten ihrem dritten Wunder das Leben geschenkt.







Kurz vor Weihnachten war so viel los und 3/4 von der Familie krank.







Somit fiel mein Geschenk etwas mager aus bzw gabs nur ein klein wenig "BadezimmerWellness* für die Mama.







Nun aber konnte ich nachlegen und der mittlerweile 10 Wochen alten  Minimaus ein hübsches Set schenken.







Kleidchen finde ich bei so kleinen Mäusen immer schwierig und diese hier ist dazu ein ausgesprochener Tragling.

Aber ich weiss, dass die Mama Kleidchen super gerne mag und so habe ich mich für eine Tunika entschieden.






Ich hatte noch den alten Schnitt, 
aber mittlerweile gibt es die Babyversion der Farbenmix Hannel







Bei den Schultern habe ich mit einem passenden Bodyschnitt angeglichen und am unteren Saum einfach alles verschmälert.








Die Babylegging ist ein Schnitt aus einer Ottobre (04/14).








Das Doppelknotenmützen ist Pi mal Daumen von der Klimperklein Knotenmütze abgeändert, dass eben zwei Knoten machbar sind.






Der tolle Koala Stoff ist eine neue Eigenproduktion von Urmeli, wie die Pandas.
Wieder ist das Panel super variabel zu verwenden durch die Aufteilung der Kombifarben und der schönen Koala-Schmetterlings-Bordüre unten am Panelrand.









Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...