Samstag, 24. September 2016

Farbenmix geht immer

Bevor ich morgen wieder was zur Stoffmalerei zeige, wollte ich (eigentlich schon ein paar Tage früher) noch was dazwischen schieben.






Ich habe für ein süsses Nachbarsmädchen eine kleine Kombi aus Shirt und Rock genäht.





Als Basis nehme ich bei den kleinen Mädchen gern KleinFanö, denn das ist nicht so ein einfaches Shirt und trotzdem superschnell genäht.






Darauf mache ich gern Kleider (verlängert) oder eben wie hier Kombis, denn ein Kleid hat man in dem Alter meist nur einen Tag an und bei einer Kombi aus Rock und Shirt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass zumindest ein Teil den Tag fleckenlos übersteht, drastisch an :P









 

Sonntag, 18. September 2016

Stoffmalereien zum Sonntag Teil 2

Heute starte ich mit einem grossartigen Auftrag.


In unserer Firma gibt es zwei Basis-Tragesystem.

Das eine ist der LueMai, ein MeiTai mit Bindebändern, welche unter anderem auch ich nähe.
Desweiteren nähen wir Fullbuckle, also Schnallentragesysteme. Das machen wieder ein paar andere Mädels von uns.

Wenn nun aber der Wunsch einer Kundin nach einem bemalten MilaMai laut wird, darf ich das meistens machen. Zum Nähen schicke ich ihn dann wieder an unser Atelier.

Bei diesem hier, habe ich schon den passenden LueMai mit Hai dazu nähen dürfen.
Aber es gab noch viele andere Urlaubsbilder zu verewigen und somit schaffte es ein wunderschöner Blaupunktrochen auf die Kopfstütze des MilaMai.










Auf die Rückseite malte ich einen weiteren Hai.












***


 Ein paar Shopmodelle habe ich nach eigenem Gusto bemalt.










Galaxien...










... und Gräser...










...und Nordlichter :)













Einen wunderschönen Sonntag Euch!



Freitag, 16. September 2016

Kleine Strampler

Die wollte ich schon so lange zeigen!

Ich stolze Tante darf ja nun auch wieder miniklein nähen und bevor wir in die Ferien gingen, habe ich drei kleine Strampler für meine Nichte genäht.

Meine Schwester mochte die ersten Strampler so sehr, dass sie um Nachschub in grösseren Grössen bat. Die Klimperklein Strampler sind so schnell genäht, dass das überhaupt kein Thema ist.







Ich würde behaupten, der ist sogar was für "zwischendurch".

Diesen und viele andere Schnitte gibts jetzt in Paulines neuem Buch und ich kann es Nähanfängern nur ans Herz legen. Wer mit guten Ebooks bzw Anleitungen nähen lernt, dem verleidet es sicher nicht so schnell.








Ich schaue oft sogar bei ihr ab, wenn ich nach Ottobre-kryptisch nähe und die Paspeltaschen-Anleitung nicht mal halbwegs verstehe. 

Frei nach dem Spruch:

Du musst nicht alles wissen, Du musst nur wissen, wo Du die richtige Antwort findest!

 ;)


Donnerstag, 15. September 2016

Neela


Eigentlich wollte ich Euch Neela schon früher zeigen, aber dann mache ich es eben heute zum Online-Start des neuen Ki-ba-doo Schnitts.










Als der Schnitt ins Probenähen ging, war es für mich klar, dass ich ihn für mich nähe, aber ich war mir nicht sicher, aus welchen Stoffen ich die Kids-Version testen sollte.









Vor Jahren auf meinem allerersten Stoffmarkt hatte ich einen Taschenstoff mitgenommen, der mich an Modezeitschriften erinnerte und mir gefiel die Machart des Stoffes.








Er ist leicht gefüttert und hat schon etwas von Plastik, ist aber sehr weiche und dünn.
Das Schöne ist, dass er eine "saubere" Rückseite hat und so habe ich eine ungefütterte Version nähen können.
Bisher hatte ich nämlich null Verwendung für den Stoff, aber das Plüschauge fand den ganz cool.










Er lies sich auch wirklich gut vernähen und die Nahtkanten am Hals und am Reissverschluss innen habe ich nur mit schwarzem Baumwollsatin verblendet.








Sie findet die Jacke klasse!
 Vor allem passt sie farblich so wunderbar zu ihren neuen Haaren.

Somit durfte ich auch mal wieder richtig lange fotografieren.





Sonntag, 11. September 2016

Stoffmalereien zum Sonntag Teil 1

Ich schreibe ja längt nicht mehr so regelmässig hier wie früher hier,
was ja nicht bedeuted, das ich weniger nähe.

Im Gegenteil. Zudem male bzw BEmale ich regelmässig Stoffe was ganz schön zeitintensiv ist.

Manches sind Aufträge, anderes probiere ich selbst aus und verwende sie für meine LueMais.


Darum zeige ich einfach die mal wieder zwischendurch.

Die Surferin und der Bus waren für ein Flower Power Thema unserer Tragen.






Eine richtig spannende Herausforderung war der Wunsch einer Kudin, ihre Lieblingsband zu verewigen. Das "Problem" dabei, war die Grösse des Motives.

Einfach abmalen konnte ich das in diesem Fall nicht, denn die Gefahr mich bei den Proportionen zu verschätzen, war zu gross.
Ich habe mir ein Hilfmittel geschaffen und einen Ausdruck des Motivs zu Freezerpapier gemacht.






Damit konnte ich mir die meisten Umrandungen und Positionen der wichtigsten Punkte festhalten.






Danach konnte ich mit den Feinheiten starten.







Mit Hilfe der Grundformen konnte ich mich nun ganz auf die Details konzentrieren.






Ich geb zu, ich hatte richtig Angst, auf die letzten Pinselstriche noch einen Fehler zu machen.





Ein 2 Franken Stück entspricht übrigens ungefähr einer 2 Euro Münze in der Grösse.





Hier noch zwei Mädels :)







Und weil ich gerade merke, dass ich mittlerweile zu viele Bilder für einen Beitrag habe und ich zeige Euch einfach am nächsten Sonntag noch mehr.

Geniesst das restliche Wochenende!!


Mittwoch, 7. September 2016

Pink ist durch...

Seid einiger Zeit stelle ich mit Begeisterung fest, das die quiiietschpinke Phase beim Plüschauge abgeschlossen ist.








Das heisst nicht, dass es gar nicht mehr Rosa oder "mädchenhaft" sein darf, aber sie ist im Moment sehr auf der Reptilien-Schiene.

Sei es Dinosaurier, Echsen oder Drachen, völlig egal...Hauptsache schuppig und kaltblütig.







Vor einiger Zeit habe ich auf dem Stoffmarkt deswegen auch eine tolle Leguan Schablone mitgenommen und sie war begeistert.

Sie hat die Stoffe für das Longshirt gewählt und mir auch gleich ganz genau erklärt, dass der Leguan auf einem Stein stehen müsse.








Alles klar, Kind ordert und ich mache natürlich gern!


Die Bilder sind eher hart erkämpfte Schnappschüsse, denn Bilder machen ist grad uncool


Naja ..zumindest Anfang des Sommers war das so.

Mittlerweile darf ich auch mal wieder und sie posiert sogar. :D








Donnerstag, 1. September 2016

Herzblutstücke








wie diese Jacke mache ich gern.

Ich weiss nicht genau, ob die Stoffmalfarbe ewig auf dem Satin halten wird, aber der Test hat tatsächlich viel versprochen.


Wir werden sehen.







Schon vor meinen laaangen Ferien habe ich im Netz einen Schnitt für eine Jacke mit Raglanärmeln gesucht. Die, die ihr hier fleissig mit lest, wisst ja, dass ich Raglan besonders mag.


Claudi vin Kibadoo verriet, dass sie im Herbst eine Art Bomberjacke - einen Bousson- in ihre Schnittkollektion aufnehmen wollte und so wartete ich mit nähen.









Als das Probenähen begann, gab es schon vereinzelte tolle Beispiele und ich hatte mir bereits Satin aus den Ferien mitgebracht.

Nur Futterstoff hatte ich keinen ordentlichen gefunden und musste ihn ungesehen bestellen. 








Naja...schlecht ist er nicht, aber doch sehr viel steifer als der feine Satin.
Jetzt machte ich den Fehler und unterteilte das Futter, so das es nicht direkt vorn am RV endete.

Allerdings bedachte ich nicht, dass der schwere RV den feinen Stoff derart aus der Form bringen würde.










Das merkt man natürlich immer erst am Schluss und ich bin wirklich ein wenig frustriert.
Ich überlege, das ganze Futter noch einmal neu zu machen, aber dafür muss ich alles auseinander friemeln Meine Motivation dazu nimmt sich grad den Kuschelbär und geht noch eine Runde schlafen.








Die Malerei ist inspiriert von vielen kleinen Potter-Pins auf Pinterest. Ich bin im Moment wieder so im Fieber, da ich mir die gesamte Manteuffel-Lesung gegönnt und inhaliert habe!







Felix von Manteuffel liest so viel besser als Rufus Beck, dessen arrogante Stimme ich nicht mag. Dazu kommt, dass ich auch keine gekürzten Hörbucher leiden kann und schon gar nicht bei Harry Potter!








Einzig die Hermine ist für Manteuffel schwierig und die nehme ich ihm nicht so ganz ab, aber dafür ist alles mysthischer und spannender erzählt als der Durchschnitts-Beck-Brei.














Wer von den Potterheads erkennt denn ein paar Dinge?

Mit dieser Frage schicke ich meine MAneela nun zu RUMS. Der Schnitt kommt bald bei Kibadoo!















Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...